Rechtliche Vorgaben in der Gastronomie

Kassensicherungsverordnung: TSE Pflicht in der Gastronomie

Seit dem 31.03.21 gilt die Kassensicherungsverordnung, kurz KassensichV. zum neuen Kassengesetz in allen neuen oder nachrüstbaren Kassensystemen. Die letzte Frist für alte Registrierkassen ohne TSE läuft Ende 2022 aus.

Seit dem 1. Januar 2023 ist somit die TSE Pflicht für alle Gastronom:innen verbindlich in Kraft getreten. Doch was beinhalten die neuen Vorschriften für Kassensysteme?

Bei uns erhältst du einen Einblick in die Verordnungen, damit duauf der sicheren Seite bist.

Was versteht man unter der Kassensicherungsverordnung 2022?

Die Kassensicherungsverordnung (KassenSichV) ist eine Rechtsverordnung des Bundesfinanzministeriums zur Präzisierung der steuerrechtlichen Mitwirkungspflichten bei aufzeichnungspflichtigen Geschäftsvorfällen, wie beispielsweise in der Gastronomie. Die KassenSichV ergänzt die Grundsätze der ordnungsmäßigen Führung und Aufbewahrung von Büchern, Aufzeichnungen und Unterlagen in elektronischer Form sowie zum Datenzugriff (GoBD).

Die KassenSichV legt fest, dass alle elektronischen Kassensysteme durch eine technische Sicherheitseinrichtung (TSE) nachweisbar vor Manipulationen geschützt sein müssen. Mangels fehlender TSE-Anbieter am Markt und den Herausforderungen, denen Gastronom:innen durch die Corona Pandemie gegenüberstanden, wurde die Umrüstungsfrist zur TSE Pfllicht auf Ende März 2021 verlängert. Die Verordnung zum neuen Kassengesetz gilt nun seit dem 31.03.2021 in allen neuen oder nachrüstbaren Kassensystemen. Das bedeutet, dass deine TSE Kasse laut KassenSichV seit April 2021 aktiviert sein muss. Ab 2023 ist eine solche Vorrichtung dann für alle Betreiber elektronischer Kassensysteme verpflichtend. Wer die Fristen versäumt, macht sich als Restaurantinhaber strafbar.

Mit SIDES bist du auf der sicheren Seite – unsere Kasse mit Cloud-TSE ist automatisch in deinem Gastronomie Kassensystem integriert.

Warum gibt es die KassenSichV für die Gastro?

Gerade mit digitalen Kassensystemen lässt sich heutzutage viel Zeit und Geld sparen. Sie birgen jedoch teilweise das Risiko von Manipulation, sodass es den Finanzämtern schwer gemacht wird Steuerhinterziehung und Co. zu erkennen. Die TSE Pflicht schützt so den Inhaber vor Vorwürfen des Finanzamtes und sichert beide Seiten ab. Indem Vorgänge im TSE Kassensystem protokolliert werden, sind nachträgliche Änderungen und Lücken in den Aufzeichnungen nachzuvollziehen bzw. werden direkt verhindert. Steuerhinterziehung über die Kasse soll damit unterbunden werden. Im Übrigen ist Deutschland mit solchen Anforderungen „spät dran“. In den meisten europäischen Ländern gibt es schon lange ähnliche Regelungen.

Was beinhaltet die TSE Pflicht?

Die technische Sicherheitseinrichtung, kurz auch TSE genannt, steht für ein Sicherheitsmodul, das in elektronischen Kassensystemen eingesetzt wird. Durch die Einführung der TSE werden alle Kassenvorgänge unveränderbar und manipulationssicher aufgezeichnet. Dazu gehören beispielsweise alle Bestellungen, Rechnungen, Privatentnahmen oder Eintragungen in das Kassenbuch. Die nachträgliche Bearbeitung von Kassendaten wird durch die TSE verhindert. Darüber hinaus stellt die TSE Kasse eine fehlerfreie Datenübermittlung der digitalen Grundaufzeichnungen nach DSFinV-K an das Finanzamt sicher.

Eine TSE besteht aus drei Komponenten:

  • Ein Sicherheitsmodul das gewährleistet, dass alle Kasseneingaben protokolliert und später nicht mehr verändert werden können.
  • Ein Speichermedium, um Einzelaufzeichnungen für die Dauer der gesetzlichen Aufbewahrungsfrist zu sichern.
  • Eine digitale Schnittstelle, um reibungslose Datenübertragungen zu gewährleisten, z.B. für Prüfungszwecke. 

 

Des weiteren besteht seit 2020 eine Meldepflicht. Nach Anschaffung oder Inbetriebnahme eines elektronischen Kassensystems hast du einen Monat Zeit, um die Kasse beim Finanzamt anzumelden. Um dein Gerät korrekt zu registrieren, musst du folgende Informationen angeben:

  • Steuernummer des Unternehmens
  • Art des Aufzeichnungssystems
  • Anzahl der verwendeten Systeme inkl. Seriennummer/n
  • Datum der Anschaffung

Welche Vorteile hat eigentlich eine Cloud-TSE?

Geringe Kosten  

Eine cloud-basierte Softwarelösung verursacht keine Einrichtungskosten und kommt ohne teure Hardware aus.

Aktualität  

Notwendige Software-Updates erfolgen automatisch und kostengünstig. Es muss kein neues Gerät angeschafft werden und kann unkompliziert aktualisiert werden.

 

Volle Kontrolle

Die Daten sind im Fall einer Kassenschau einfach zu exportieren und zu verwalten. Du hast im Dashboard jederzeit den Überblick.

 

Mobil  

Eine Cloud-Lösung ist besonders für mobile Kassensystemgeräte wie iPads geeignet. Die Software läuft dabei auf allen Betriebssystemen.

 

Flexibel  

Möglichkeit der Erweiterung durch Tools oder Drittanbieter von Buchhaltungsprogrammen, die in wenigen Schritten dem System hinzugefügt werden können.

 

Zukunftsorientiert  

Kein Austausch der Hardware notwendig bei Neu-Zertifizierung der TSE. Die Änderungen werden vom Cloud-Software-Anbieter implementiert.

Was versteht man unter der Belegpflicht?

Nicht nur die Anforderungen an Kassensysteme steigen. Auch du als Unternehmer selbst, musst dich auf neue Aufgaben gefasst machen. Mit dem 01.01.2020 trat vor der TSE Pflicht auch die Belegausgabepflicht in Kraft. So müssen alle Geschäftsvorfälle mit Belegen nachgewiesen werden (elektronisch oder in Papierform). Das heißt, dass dem Kunden bei allen Geschäftsfällen ein Bon / Beleg zu überreichen ist.

 

Aktuell soll der Beleg gemäß § 6 der KassenSichV enthalten:

  • vollständiger Namen des leistenden Unternehmers
  • vollständige Anschrift des leistenden Unternehmers
  • Datum der Belegausstellung
  • Zeitpunkt des Vorgangbeginns und der Vorgangsbeendigung
  • die Menge und die Art der gelieferten Gegenstände oder den Umfang und die Art der sonstigen Leistung
  • eine eindeutige und fortlaufende Transaktionsnummer
  • das Entgelt und den darauf entfallenden Steuerbetrag für die Lieferung oder sonstige Leistung in einer Summe
  • den anzuwendenden Steuersatz oder im Fall einer Steuerbefreiung einen Hinweis darauf, dass für die Lieferung oder sonstige Leistung eine Steuerbefreiung gilt
  • Die Seriennummer des elektronischen Aufzeichnungssystems oder die Seriennummer des Sicherheitsmoduls (ab 30.9.2020)
  • Die Belegausgabe muss nicht zwangsläufig in Papierform erfolgen. Sofern es die Möglichkeit gibt und der Belegempfänger zustimmt, kann der Beleg „elektronisch in einem standardisierten Datenformat ausgegeben werden.“ (§ 6 Satz 3 KassenSichVO). So würde der Versand der Rechnung bei Liefergeschäften bspw. als PDF ausreichen – zumindest kann dies so ausgelegt werden.
     

Weitere Informationen zur Belegausgabepflicht findes du hier:

Mit SIDES bist du auf der sicheren Seite

Als cloud-basiertes Softwareunternehmen bieten wir zusammen mit der Bundesdruckerei und der Deutschen Fiskal GmbH eine cloud-basierte TSE Kasse an, welche unkompliziert zu nutzen ist und nur mit geringen monatlichen Kosten für die gesetzliche Grundlage dazu gebucht werden kann. So bist du automatisch für die Kassensicherungsverordnung 2022 ausgestattet.

Unser Kassensystem mit TSE ist 100% finanzamtkonform und auf die besonderen Anforderungen von Gastronom:innen ausgerichtet. Gerne beraten wir dich in einem persönlichen Gespräch zu den Vorteilen, den Funktionen unseres Kassensystems und dem einfachen Umstieg.

Contact Form DE
immergrün Logo
immergrün
Losteria
burgerme
Hans im Glück
Hans im Glück

Jetzt kostenloses Beratungsgespräch vereinbaren

  • Erhalte alle Infos zur SIDES Software und der einfachen Implementierung
  • Finde im unverbindlichen Beratungsgespräch die für dich passenden Module
  • Lerne unser einfaches Preis-Modell kennen
  • Erhalte Antworten auf alle deine offenen Fragen
immergrün Logo
immergrün
L'Osteria
burgerme
Hans im Glück
Hans im Glück
YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden